Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt -Außenstelle Süd-

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Main


Begegnung SchleuseDürrlohspeicherSchützschieneSchleuse Toreinbau


Luftbild Rothenfels

Lufbild Rothenfels

Mit 527 km Länge, davon 388 km Wasserstraße ist der Main der bedeutendste Nebenfluss des Rhein. Die Mittelwasserführung beträgt bei Würzburg ca. 100 m3/s. Die Wasserführung unterliegt dabei großen Schwankungen. Der Main hat die Charakteristik eines Mittelgebirgsflusses. Er wurde im letzten Jahrhundert von der RMD AG bis Bamberg (1962) mit Staustufen (Schleusen, Kraftwerke und Wehre) ausgebaut. Die Wasser- und Schifffahrtsämter Aschaffenburg und Schweinfurt sind die am Main zuständigen Ortsbehörden, die für die Verwaltung und Unterhaltung der Wasserstraße und den Betrieb ihrer Anlagen zuständig sind.


Zuständigkeitsbereich im Bezirk der Wasser- und Schifffahrtsdirektion Süd