Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt -Außenstelle Süd-

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Schifffahrt


leiste_wsd_gebaeudeleiste_zustaendigkeitsbereich leiste_strategie leiste_diagramm


Die Aufgaben des Dezernates Schifffahrt liegen im Spannungsfeld zwischen der Sicherheit und Leichtigkeit des Binnenschiffsverkehrs, die einschränkende Regelungen und Maßnahmen erfordert, und dessen größtmöglicher Freiheit und Förderung im Interesse hoher Wirtschaftlichkeit. Unsere Ansprechpartner sind Schifffahrttreibende der Berufs- und Sportschifffahrt, Verbände, Vereine, Verlader, Häfen, Werften, Behörden sowie allgemein an der Binnenschifffahrt interessierte Bürger.

Als mit der Ordnung des Binnenschiffsverkehrs betraute Schifffahrtspolizeibehörde haben wir dafür zu sorgen, dass alle am Verkehr teilnehmenden Fahrzeuge derart gebaut und ausgerüstet sind sowie von qualifizierten Schiffsführern und Besatzungen bewegt werden, dass Gefahren für sie selbst und die anderen Verkehrsteilnehmer, die Wasserstraße mit ihren Anwohnern und die Umwelt soweit als möglich ausgeschlossen werden.

Die uns im Bereich der wirtschaftlichen Angelegenheiten der Binnenschifffahrt zugewiesenen Aufgaben beinhalten im Wesentlichen die Beobachtung, Analyse und statistische Darstellung der wirtschaftlichen Entwicklung des Binnenschiffsverkehrs im Bezirk der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt - Außenstelle Süd, Maßnahmen zur Förderung von Projekten und Einrichtungen der Binnenschifffahrt, die Steuerung des Marktzugangs für Nicht-EU-Fahrzeuge sowie die Wahrung eines Mindestqualifikationsstandes für den Berufszugang.

Aus den genannten Aufgaben heraus unterstützen wir die Arbeit der Donaukommission in technischen, nautischen, wirtschaftlichen und statistischen Fragen durch Bereitstellen von Daten und Mitarbeit in Fachausschüssen.